Post SV Vorstand ohne Gegenstimme für drei weitere Jahre bestätigt

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Post SV Bamberg standen turnusgemäß Neuwahlen auf dem Programm. Das man mit der geleisteten Arbeit zufrieden ist, zeigt sich dadurch, dass alle bisherigen Verantwortlichen durch die anwesenden Teilnehmer ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt wurden. Zuvor konnte Vorsitzender Werner Thiele von einem ereignisreichen Jubiläumsjahr (90 Jahre) berichten. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltete federführend die Fußballabteilung mit Hilfe anderer Abteilungen im Juli auf dem Vereinsgelände einen Sporttag. Trotz schönen Wetters und vieler Attraktionen fand dieser in der Öffentlichkeit wenig Beachtung, was sehr schade war. Auch die Basketballer der Post stellten ihr Herbstturnier unter das Motto des Vereinsjubiläums. An zwei Tagen fanden in den Hallen der „Blauen“ 60 Spiele statt, welche teilweise bis zu 300 Zuschauer verfolgten. Mit den sportlichen Aushängeschildern Karate und Judo, welche teilweise auch internationale Erfolge vorweisen können, kann sich der Verein immer wieder gut in der Öffentlichkeit präsentieren. Ein weiteres Thema im abgelaufenen Jahr war die Suche nach neuen Pächtern für die Vereinsgaststätte, die im Dezember erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Vereinsgemeinschaft funktioniert sehr gut, was man an der doch regen Beteiligung an zwei Arbeitsdiensten auf dem Vereinsgelände zurückführen kann. Aber auch die Herausforderungen eines großen Vereinsgeländes wurden im abgelaufenen Jahr gemeistert. So verursachte der Sturm „Friederike“ einen Schaden von ca. 15.000 € an der Zaunanlage der Tennisplätze, welche komplett erneuert werden musste. Das solche Schäden keine größeren Löcher in die Vereinskasse reißen ist ausschließlich der vorausschauenden und umsichtigen Führung der Vereinsfinanzen durch Finanzreferent Wolfgang Friedel zu verdanken. Dieser konnte in seinem Bericht trotz gestiegener Ausgaben einen ausgeglichenen Haushalt 2018 den Anwesenden vorweisen. Er mahnte aber auch zur Um- und Voraussicht, denn nach wie vor gibt es speziell im Schüler und Jugendbereich extreme Defizite in der Mitgliederzahl und eben nur in diesen Bereichen gibt es finanzielle Zuschüsse für die Arbeit. Natürlich war auch die Datenschutzgrundverordnung der EU im letzten Jahr ein Thema für den Post SV Bamberg. Die Basisstrukturen sind nach kurzer Diskussion und Erläuterungen durch Vorsitzenden Klaus Bertelmann jetzt nachhaltig durch eine Satzungsänderung hinterlegt, welche auch durch die Versammlung genehmigt wurde. Natürlich gab es auch wieder Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaften. Insgesamt konnten 28 Personen für ihre Treue ausgezeichnet und mit einem Ehrenpräsent beschenkt werden. Besonders hervorzuheben sind hier Alfred Kottisek, Siegfried Matschke, Manfred Schulz und das Ehepaar Margarete und Georg Horcher die allesamt für ihre 60-jährige Mitgliedschaft im Post SV Bamberg geehrt wurden.


Trackback von deiner Website.

postsportverein