psv_schach_slider_01

Saison 2019/20

Saison 2019/20

Aufgrund der 3 Aufsteiger in 2018/19 spielen diese Saison nur noch 6 Teams in der Kreisliga Bamberg. Zusammen mit dem Absteiger Höchstadt 2 gelten wir als Aufstiegsfavorit. Hoffentlich werden wir dieser Rolle auch gerecht!

20.10.2019: SG Memmelsdorf/Hollfeld II – Post SV Bamberg 2:6

Neuzugang Andreas Lienert und Rückkehrer Siegfried Schafhauser steuerten jeweils einen vollen Punkt bei. Daneben gab es noch 4 Remis (Claus Pappenscheller, Stefan Krug, Harald Goppert, Michael Stengel). 2 Bretter gingen kampflos an uns, da der Gegner nicht komplett war.

24.11.2019: Post SV Bamberg – SC Bamberg V 4,5:3,5

Aufgrund der Erkrankung des Wirtes unseres Heimspiellokals in Scheßlitz mussten wir kurzfristig in die alte Schule von Windischletten ausweichen. Das junge Gästeteam kämpfte hartnäckig um jeden halben Punkt, konnte unseren Gesamtsieg aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Drei volle Punkte durch Andreas Lienert, Bodo Kurzidim und Uwe Stark sowie drei Remis (Stefan Krug, Siegfried Schafhauser, Erhard Schönborn) reichten für den optimalen Saisonstart mit 4:0 Punkten.

19.01.2020: SG Walsdorf/Hirschaid -Post SV Bamberg 3:5

An den 4 hinteren Brettern nutzten wir unsere klaren DWZ-Vorteile zu 3,5 Punkten. Somit reichten die 1,5 Punkte an den 4 vorderen Brettern zum Gesamtsieg. Einzelsiege verbuchten Andreas Lienert, Harald Goppert, Michael Stengel und Uwe Stark. Stefan Krug und Siegfried Schafhauser schafften jeweils ein Remis.

02.02.2020: SC Höchstadt III -Post SV Bamberg 2:6

Das Ergebnis hört sich klar an, der Spielverlauf war jedoch hart umkämpft. Lange hielt das junge Höchstädter Team gut mit und wollte offensichtlich Schützenhilfe für deren 2. Mannschaft leisten. Doch dann kippte eine Partie nach der anderen zu unseren Gunsten. Die vollen Punkte holten Stefan Krug, Siegfried Schafhauser, Michael Stengel, Erhard Schönborn und Uwe Stark, jeweils einen halben Punkt Claus Pappenscheller und Harald Goppert. In der Tabelle standen wir mit 8:0 Punkten weiterhin auf Platz 2, punktgleich mit der 2. Mannschaft des SC Höchstadt. Der letzte Kampf 4 Wochen später musste die Entscheidung bringen.

01.03.2020: Post SV Bamberg – SC Höchstadt II 5:3

Die Spielplanauslosung sorgte für einen echten Endkampf zweier punktgleicher Mannschaften. Die Gäste hatten zwar im Durchschnitt eine um 35 Punkte höhere DWZ, das nutzte ihnen im heutigen Kampf jedoch nichts. Durch die Siege von Bodo Kurzidim, Michael Stengel und Uwe Stark lagen wir 3,5:2,5 in Führung. Die Entscheidung musste also an den beiden letzten Brettern fallen. Als dann Andreas Lienert sein Läuferendspiel mit Mehrbauern souverän gewann, stand der Gesamtsieg fest. Mit 10:0 Punkten wurden wir Meister der Kreisliga Bamberg.

Saisonzusammenfassung

Wenn man mit 10:0 Punkten (26,5:13,5 Brettpunkte) Meister wird, hat man wohl (fast) alles richtig gemacht. Wichtig war vor allem auch, dass wir in allen Kämpfen unsere Bretter vollständig besetzten konnten. Zwar waren sicher nicht alle mit ihrem individuellen Ergebnis zufrieden, doch wenn mal jemand verlor, wurde dies immer an einem anderen Brett ausgebügelt. Erfolgreichste Punktesammler waren Uwe Stark mit der 100-Prozent-Ausbeute 4,0 aus 4 und Neuzugang Andreas Lienert (4,0 aus 5). Es folgten Michael Stengel und Siegfried Schafhauser (je 3,5 Punkte) vor Stefan Krug (3,0). Die restlichen Punkte holten Bodo Kurzidim (2,0), Harald Goppert (2,0), Erhard Schönborn (1,5) und Claus Pappenscheller (1,0), letzterer am undankbaren Brett 1. Auf nur einen Einsatz kam Werner Thiele.

Saisonunterbrechnung wegen Corona-Virus

Während wir unsere Liga beenden konnten, fehlte in den Bezirksligen noch die letzte Spielrunde, d.h. die Saison ist bis heute nicht abgeschlossen, aber auch nicht abgebrochen. Somit gibt es auch noch keine Entscheidung bezüglich Aufsteiger und Absteiger. Es bleibt uns leider nichts anderes übrig als abzuwarten, wann Schachspielen wieder möglich ist.

Saison 2018/19

Nachdem letzte Saison ausnahmsweise zwei Teams in die Bezirksliga aufstiegen und keiner von oben runter kam, spielt die Kreisliga Bamberg ist in dieser Saison nur mit 7 Mannschaften. Das bedeutet für uns, dass wir nur 6 Schachkämpfe absolvieren müssen.

20.01.2019: TV Ebern – Post SV Bamberg 6:2

Zunächst mussten wir in der spielfreien Zeit einen Abgang verkraften. Aus schwer nachvollziehbaren Gründen verließ der erst vor 1½ zu uns gestoßene Walter Schmid die Mannschaft. Und dann mussten wir auch noch zu siebt antreten, weil einer unserer Spieler das Team bereits zum zweiten Mal in dieser Saison im Stich ließ. Gegen die insbesondere an den vorderen Brettern hochkarätig besetzten Gastgeber verloren wir letztendlich deutlich und stehen in der Tabelle der Kreisliga mit 2:6 Punkten nun wirklich ganz schlecht da. Nur Uwe Stark holte einen vollen Punkt; 2 weitere Remis (Claus Pappenscheller, Erhard Schönborn) waren zu wenig.

03.02.2019: Post SV Bamberg – SC Bamberg V 6:2

Endlich der erste Saisonsieg. Gegen die von der DWZ allerdings deutlich schwächeren Spieler vom Schachclub gelangen uns 6 Einzelsiege (Claus Pappenscheller, Bodo Kurzidim, Harald Goppert, Michael Stengel, Erhard Schönborn, Uwe Stark). Da waren 2 Partienverluste zu verschmerzen.

24.02.2019: SG Hollfeld/Memmelsdorf II – Post SV Bamberg 2:6

Und zum Saisonabschluss gleich noch einen Sieg! Das Ergebnis fiel jedoch klarer aus, als es lange Zeit aussah. Aber alle Partien mit unklaren Stellungen wendeten sich zu unseren Gunsten. Es gab 4 Einzelsiege (Bodo Kurzidim, Werner Thiele, Erhard Schönborn, Uwe Stark) und viermal remis (Stefan Krug, Claus Pappenscheller, Harald Goppert, Michael Stengel).

21.10.2018: Post SV Bamberg – SG Walsdorf/Hirschaid 4:4

Gleich im ersten Kampf mussten wir aufgrund Spielermangel ein Brett unbesetzt lassen. Trotzdem wäre mehr als ein 4:4 drin gewesen. Aber die 3 Siege von Bodo Kurzidim, Harald Goppert und Erhard Schönborn sowie die beiden Remis von Claus Pappenscheller und Walter Schmid reichten nicht zum Sieg.

11.11.2018: TV Hallstadt – Post SV Bamberg 4:4

Gegen einen der Topfavoriten in dieser Liga gelang uns erneut ein Unentschieden. Diesmal profitierten wir davon, dass der Gegner nur zu siebt antrat. Ein am Brett errungener Sieg (Werner Thiele) und 4 Remis (Stefan Krug, Claus Pappenscheller, Harald Goppert und Michael Stengel) reichten zur Punkteteilung.

25.11.2018: Post SV Bamberg – SC Bamberg IV 3:5

Gegen den Spitzenreiter der Kreisliga taten wir uns sehr schwer. Den 2 Siegen von Harald Goppert und Michael Stengel sowie 2 Remis von Claus Pappenscheller und Walter Schmid standen 4 Niederlagen gegenüber, so dass auch der Gesamtkampf verloren ging.

Saison-Zusammenfassung

Die Saison 2018/19 verlief insgesamt mittelprächtig. Durch 2 Siege in den letzten beiden Runden wurde mit 6:6 Mannschaftspunkten (25,0:23,0 Brettpunkte) Platz 4 in der Kreisliga Bamberg erreicht. Das entspricht zwar exakt der Vorjahresplatzierung (damals mit 7:7 Punkten), aber mit Ebern und SC Bamberg 4 zogen zwei Teams an uns vorbei, die letzte Saison noch hinter uns standen.

Aufgrund von Spielermangel mussten wir zweimal zu siebt antreten, einmal kamen wir in den Genuss eines kampflosen Punktes. Immerhin 6 Spieler (Stefan Krug, Claus Pappenscheller, Bodo Kurzidim, Harald Goppert, Werner Thiele, Erhard Schönborn) waren bei allen 6 Kämpfen dabei. Ohne zuverlässige Stammspieler geht es einfach nicht! Leider stieg Walter Schmid nach der Hälfte der Saison aus, doch zum Glück sprang dann Uwe Stark in die Bresche und holte die optimale Ausbeute von 3 Punkten aus 3 Partien.

Die erfolgreichsten Punktesammler der Saison waren Harald Goppert (4,0) vor Erhard Schönborn und Claus Pappenscheller (beide 3,5). Es folgten Uwe Stark, Michael Stengel und Bodo Kurzidim (alle 3,0) und Werner Thiele (2,0). Jeweils 1,0 Punkte steuerten Walter Schmid und Stefan Krug bei, letzterer am schwierigen Brett 1.