Rückblick Saison 2017/2018 – Abschluss

Mit zwei Jungen- und fünf Herren-Mannschaften waren wir im Wettkampfeinsatz und spielten in folgenden Ligen:

 

Jungen 1

1.Kreisliga – 14:2 Punkte = 2.Platz
(Christoph Fredrich 17:0, Jonas Beckmann 7:6, Arlind Macht 10:6, Patrick Lang 7:5, Lukas Lischke 1:0, Moritz Schmidbauer 1:0, Nick Fendrich 1:0)

Jungen 2

2.Kreisliga – 9:7 = 3.Platz
(Lukas Lischke 6:4, Moritz Schmidbauer 5:5, Nick Fendrich 7:4, Andreas Geß 3:7, Tim Hunger 5:5, Christian Neubauer 4:6, Nicolas Bauduin, 1:2)

Herren I

Oberfrankenliga 17:19 Punkte = 6.Platz
(Roland Lorek 17:12, Michael Schäfer 7:18, Christian Raum 11:14, Klaus Mehl 6:4, Frank Zebunke 13:10, Jürgen Rädlein 9:8, Christoph Fredrich 10:3, Robert Luger 7:5, Peter Fehringer 0:1, Michael Zimmermann 0:2, Martin Christoph 0:4)

Herren II

2.Bezirksliga West 4:32 Punkte = 10.Platz
(Klaus Mehl 9:9, Christoph Fredrich 15:19, Robert Luger 8:9, Peter Fehringer 14:16, Michael Zimmermann 11:19, Yannick Eichelsdörfer 1:7, Georg Jung 9:17, Stefan Geß 0:2, Thomas Fendrich 0:2, Martin Christoph 2:10, Wolfgang Neubauer 1:6, Arlind Macht 0:1, Patrick Lang 0:1)

Herren III

1.Kreisliga 11:29 = 10.Platz
(Yannik Eichelsdörfer 8:10, Stefan Geß 16:16, Michael Friedrich 8:16,  Thomas Fendrich 12:22, Martin Christoph 21:10, Wolfgang Neubauer 12:17, Sebastian Höfener 4:8, Staudigel Gabriele 2:3, Marian Kustos 1:1, Josef Rieger 0:3, Michael Wirth 3:3, Siegwart Kuhfus 0:4, Jürgen Geß 0:3, Christoph Ende 0:1, Jorin Gürth 0:2, Arlind Macht 0:2)

Herren IV

3.Kreisliga Ost 16:20 = 6.Platz
(Marian Kustos 5:3, Josef Rieger 21:8, Michael Wirth 12:15, Siegwart Kuhfus 9:13, Matthias Tewes 9:10, Jürgen Geß 2:1, Christoph Ende 11:0, Arlind Macht 2:2, Patrick Lang 0:3, Klaus-Jürgen Weber 0:2, Ritchie Voigt 2:8, Phillip Scheithauer 1:1, Bernd Raymann 0:6)

Herren V

4.Kreisliga 6:22 = 7.Platz
(Bernd Bauer 20:9, Matthias Tewes 7:6, Jürgen Geß 2:0, Christoph Ende 7:1, Conrad Höfener 5:7, Jorin Gürth 2:12, Jonas Beckmann 1:2, Arlind Macht 0:2, Patrick Lang 1:6, Klaus-Jürgen Weber 4:11, Ritchie Voigt 3:14, Phillip Scheithauer 2:12)